Chronik der Sendener Narren

 

 

 

 Jetzt gibt es von unserem neuen Verein"der Kg Sendener Narren" auch eine Chronik . Sie wird im Moment von Anja Schneider geschrieben . 

 

 

Da es in Senden (Ort) kein Karnevalsverein gibt , haben sich einige Personen gedacht das es ein neuen Karnevalsverein geben soll. 

Genau das geschah dann am 28.Mai 2016. 

Wir haben uns dann in der Gaststätte Niemeyer getroffen um einiges zu besprechen. 

Es musste zum Beispiel ein Vorstand gewählt werden,-es musste ein Logo hergestellt werden,-und das wichtigste ein Name musste her und so weiter . 

Die Gründungsmitglieder waren : " Sabrina Boner,-Gisela Schneider,-

Robert Schneider,-Karl-Heinz Taufmann,-Bernd Lüttecke,-Detlef Lüllwitz,-Barbara Löper,-Anja Schneider,-Inka Prochnow,-Hermann Mondring und Ulla Taufmann .In den Vorstand wurde dann 

1.Vorsitzender Karl-Heinz Taufmann ,-2.Vorsitzender Bernd Lüttecke

Schriftführer Robert Schneider ,-Kassierer Detlef Lüllwitz ,- 

Frauenbeauftragte Anja Schneider und als Beisitzer wurde Barbara Löper gewählt . 

Das Logo hat uns die 16. jährige Melanie Schramma entworfen . Mit viel Gedult und mit viel Liebe zum Detail kam dann der Narr daraus . 

Deswegen haben wir uns alle auf den Namen " Kg Sendener Narren e.V "geeinigt . Somit hat Senden wieder ein Karnevalsverein .

Seit unserer Neugründung haben wir alle viel Zeit und Gedult in unserer Arbeit rein gesetzt .Das bedeutet das wir bis zum 11.11.2016 befreundete Vereine besucht haben , die entweder ein Sommerfest ,-eine Schlagerparty ecetera veranstaltet haben .Dort konnten wir dann auch zu neuen Vereinen Kontakt aufnehmen . Wir haben auch Kontakt zu unserem Bürgermeister Sebastian Täger gepflegt und auch Kontakte zu unseren Geschäftsleuten in Senden gesucht . Da wir uns vorgenommen haben die Geschäftsleute mit einzubeziehen . Was uns bisher auch gut gelungen ist .Wir haben uns dann auf dem "Sendener Herbstmarkt"mit unseren neuen Namen den Sendener Bürgern vorgestellt . Mit einem Preisausschreiben ,-mit Pfeil schiessen für die Kinder ,-mit clowns,-pins,-Karten,-kalten Getränken und Sendener Narren Ringe verkauf .Das Preisausschreiben wurde dann auf unseren 1. Auftakt am Samstag den 12.11.2016 ausgelost . Unsere hiesigen Geschäftsleute haben dann auch die Preise gespendet . Darunter waren dann 

ein Präsentkorb von Lebensmittelladen Eckmann,-Gutscheine von der Wäscherei Braun ,-Gutscheine zum Frühstück von Maria "Cafe am Brunnen" und ein Gutschein zum Essen für zwei von der Gaststätte Niemeyer . Der 1. Auftakt wurde von unseren Haus Dj Milano begeleitet .Ausserdem war die Bösenseller Tanzgarde da . Es wurde das erste mal eine Karnevalsprinzessin gekürt . Das ist Anja die 1. 

Ausserdem hat uns unser Bürgermeister Sebastian Täger eine neue Fahne von Senden gespendet Unser Mitglied Inka Prochnow hat sich Gedanken gemacht und ein Vereinslied geschrieben . Was sie dann auch vorgetragen hat . Anschliessend haben all unsere Mitglieder ihren ersten Orden erhalten . Und als Überraschung gab es von dem 2.Vorsitzenden Bernd Lüttecke den 1. Prinzessinenorden für Anja die 1. Da sie die Session alleine nicht durchstehen kann , hat sie Mitglied Sabine Schramma als ihre Hofnärrin gewählt .

Somit wurde die Session 2016-2017 eingeleitet . Die Wochenenden wurden dann damit verbracht um befreundete Vereine bzw. Veranstaltungen zu besuchen . Wir hatten  auch diesbezüglich viel Spass und gute Laune . 

Schliesslich kam dann die Weihnachtszeit . Wir hatten uns am  Samstag den 03.12.2016 bei dem Advendtsbummeln weiterhin vorgestellt . Wir hatten ein Stand mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und haben das erste mal Grünkohl mit Mettenden verkauft . Unsere Frauengruppe hat sich viel mühe gemacht mit den Vorbereitungen und alles was da zu gehört hat . Und es hat sich für das erste Mal gelohnt . 

Am Dienstag den 06.12.2016 hatten wir dann unsere 1. Weihnachtsfeier in unserem Vereinslokal . Es gab lecker Essen und zwar Kartoffelpürree mit Sauerkraut,- Kassler und Backschincken . Ausserdem kam der Nikolaus persönlich vorbei hat was erzählt und hat uns eine Kleinigkeit geschenkt . Es war ein Säckchen mit 15 minuten Zeit . Am späteren Zeitpunkt hat dann unsere Hofnärrin Sabine Schramma eine selbstgeschriebene Geschichte erzählt . Die Geschichte von einem Narr der nach Senden kam . 

Den Abend haben wir dann ruhig ausklingen lassen . 

 

Leider hatten wir im Jahr 2016 auch Verstorbene zu beklagen . Und zwar unsere Gründungsmitglieder Ulla Taufmann und Hermann Mondring . 

<Die Session 2016-2017

Die Session fing dann wieder im neuen Jahr 2017 an .

Wir haben viele Befreundete Vereine im Januar besucht . Wir waren auch das erste mal bei der Fernsehaufzeichnung von =Westfalen haut auf die Pauke =in der Münsterlandhalle dabei . Da hatten wir ziemlich viel Spass . 

Bevor wir unser eigenes Fest hatten , hatte unser Schriftführer Robert Schneider , Hofnärrin Sabine Schramma und ich als Prinzessin Anja die 1. ein Interwiev mit Radio Kiepenkerl . Sie haben unsere Termine dann auf dem Radiosender ausgestrahlt .

Am 04.02.2017 hatten wir unseren ersten Kinderkarneval in der Steverhalle . Das wurde von unserem Vereinsmitglied Berni Lüttike geleitet .Es wurde so voll das wir sogar die zweite Halle öffnen mussten . Die Kinder hatten viel Spass . Für Essen und Getränke wurde natürlich auch gesorgt . Wir hatten sogar Besuch aus der Schweiz . Heidi und Peter mit dem eingelaufenden Bernhardiner hatten den Besuch angekündigt . 

Am Abend haben wir  dann gemeinsam mit unseren Helfern den Abend ausklingen lassen . 

Am 05.02.2017 war dann unser erster Närrischer Frühschoppen dran . Es fing ein wenig holperig an , aber es wurde zum vollen Erfolg .Der Stadtprinz von Münster Ingo 1. hatte uns besucht , es wurden Ehrungen gemacht , es waren Tanzgruppen , Sänger  und der Trompeter Roger aus münster war da .

Was mich sehr gefreut hat , war , das auch die befreundeten Vereine da waren und soagar die Vereine die ich auf der Session neu kennengelernt habe

Geehert wurden Gisela Schneider =Silberne Flamme von Europa= , Karl Heinz Taufmann=Silberne Flamme von Europa= , Detlef Lüllwitz =Silbernen Narr von Europa und Prinzessin Anja 1. = Silberner Narr von Europa= .Auch dort wurde für Essen und Getränke gesorgt .

Im Februar haben wir dann auch wieder neue Vereine besucht , und weiterhin auch die befreundeten Vereine . Aber auch an Altweiber waren wir nicht untätig . Wir haben das Rathaus von Senden gestürmt ,  mit unseren Bürgermeister Sebastian Täger gesprochen und haben natürlich auch Orden verteilt . Anschliessend haben wir den Mittag bei Cafe Hartmann ausklingen lassen . Auch hier bei wurde viel gelacht und hatten viel Spass . 

Am Veilchen Dienstag haben wir uns , in unserem Vereinslokal Hotel Niemeyer getroffen . Um die Session zu beenden . An diesem Abend wurde dann die Höfnärrin Sabine Schramma schlafen gelegt und der Prinzessin Anja 1 .die Krone und gefühlten 3,5 kg Orden abgenommen . Es war ein sehr schöner und lustiger Abend geworden .

Das war die Session 2016-2017

 

 

Ich möchte mich bei allen Mitgliedern und Helfern nochmal für die Hilfe bei unserem Fest und für die tolle Session bedanken .

Unsere erste Veranstaltung war dieses Jahr das  Maifest in Senden . Das war am 13.05-14.05.2017 .

Dort hatten wir ein Stand aufgebaut . Wir hatten Kaffee , Gebäck ( Sendener Nester , Sendener Ringe ) , Infostand , und ein kleinen Verkaufstand mit Pins,  Clowns , Karten . Das Wetter war zum Glück trocken geblieben . 

Wir haben aber auch schon unsere ersten Sommerfeste besucht . Wie zum Beispiel Sunshine Rühnte oder auch Kamen . Da die Session diesmal sehr kurz ist .

Am 01.07.2017 haben wir unsere erste Halbtagesfahrt gemacht . Wir traffen uns um 8:56 Uhr in Senden am Busbahnhof , und fuhren mit dem Bus nach Münster Handorf . Dort besuchten wir den Milchhof Kintrup . Wo wir eine Führung und eine kleine Verköstigung hatten . Man hatte uns alles über den Hof und den Produkten die sie herstellen erzählt . Das war höchst interesant . Anschliessend sind wir im Gartencenter Handorf Kaffee trinken gewesen . Wir hatten dann noch soviel Zeit das sich die Mitglieder und auch Gäste sich im Gartencenter umschauen konnten . Um ca . 15:00 Uhr ging es dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zurück nach Senden . Die Mitglieder und auch Gäste hatten richtig Spass und gute Laune mitgebracht .

 

 

Am 05.08.2017 hatten wir unser erstes Sommerfest . Wir hatten alle gute laune und viel Spass . Verhungern und Verdursten konnte keiner . Es gab Kaffee und Kuchen , Es gab Salate , Würstchen,und Nackensteak . Es haben uns auch Befreundete Vereine besucht zum Beispiel KG Hattingen , KG Rot Blau Lüdinghausen , KG Rot Blau Wuppertal , und als neuer Verein waren die Poalbürger aus Münster mit dabei . Es gab ein wenig Programm mit Sängerinen , mit dem Freien Music Corps Senden , und natürlich mit meiner Hofnärrin Sabine . Sie ist Schlafgewandelt und hat ein Adventskalender mal anders vorgestellt . Sie musste feststellen das es bis zum 11 . 11 . nur noch 99 Tage sind . Auch wenn das wetter regnerisch war , hatten die Gäste und auch wir viel Spass .

_________________________________________________________________________________

Am 01.09.2017 haben wir unseren zweiten Ausflug gemacht . Und Zwar sind wir Mitglieder und Gäste ins GOP nach Münster gefahren . Es war ein wunderschöner Abend mit viel Artistik , Comendy ,und haben natürlich soviel gelacht das uns der Bauch schon weh tat . Das war nochmal ein schöner Abschluss , bevor die Session 2017 /2018 anfängt . Aber hatten ja noch unser Herbstmarkt in Senden gehabt . Dort haben wir zum einen einen anderen Standplatz gehabt . Der sehr gut war . Und wir hatten zum ersten mal Reibeplätzchen mit Apfelmuss , Minigugelhupf und Kaffee verkauft . Das ist bei den Sendener Bürgern sehr gut angekommen .

Und nu laufen die Vorbereitungen für diese kurze Session auf Hochtouren .

_________________________________________________________________________________

 

 

So da ist er  . Der 11.11. 2017 ist da . Ein Dreifaches Helau .

Wir haben unseren Sessionsauftakt . Um 19:11 Uhr haben wir gestartet . Wir sind mit der Tanzgarde aus Bösensell einmaschiert . Es ist an dem Abend viel passiert . Und was ich total toll fand das diesmal viele befreundete Vereine da waren , und mit uns gefeiert haben . da unser Haus DJ leider erkrankt war und auch auf unseren Hauptfest ausfällt , haben wir einen neuen DJ gesucht und gefunden . Er war sehr gut . Hat auch viel KArnevalsmusik gespielt . Am Abend selber hatten wir ein kleines Programm erstellt was sehr gut angekommen ist....und den Abend auch ausgefüllt hat . Es wurde die Hofnärrin geweckt ,- Es wurden Orden an die Mitglieder verteil,-es wurde die Prinzessin gekrönt ,- es waren Sänger da ( Chantal und Daniel Von der Kg Bochum -Hattingen ,- und Prinzessin Lisan die 1. von Sunshine Rünthe ) ,-es wurde der 1. Sketsch von unseren Mitglieder vorgestellt  . Was aber das wichtigste überhaupt war , das unser Stellvertretener Bürgermeister mit uns.unsere Standarte eingeweiht hat . Alles im allen war es ein sehr gelungener Abend mit musik und Tanz .

Am 05.12.2017 hatten wir dann unsere Weihnachtsfeier . Karl - Heinz Taufmann hat die Begrüssung übernommen . Es war ein sehr schöner Abend . Es wurden erst ein paar Termine bekannt gegeben , da wir uns ja erst im Januar gesehen haben . Von unserem Mitglied Gisela Schneider gab es ein kleines Present . Es gab selbstgemachte Marmelade . Unsere Narrenpost wurde an diesem Abend an die Mitglieder verteilt . Prinzessin Anja die erste hatte dann eine gute Tdee . Jedes Mitglied musste ein Elchkopf auf Zeit basteln . Das war eine tolle Sache , da es allen Spass gemacht hat . Es kam so ziuemlich alles raus , aber nicht unbedingt ein Elchkopf...lach...Aber es gab auch eine sehr schöne Sache . Und zwar wurde unser Mitglied Berni Lüttecke geehrt . Das ganze für 17 Jahre Kinderkarneval . Unsere Hofnärrin Sabine Schramma hat ein paar schöne und liebe Worte gefunden und das Present überreicht . Berni Lüttecke war ziemlich gerüht . Zum einen bekam er eine Urkunde und eine Uhr mit unserem Narren drauf . Wer gar nicht fehlen durfte war natürlich unser Nikolaus . Er hat uns noch mal ein Jahresrückblick erzählt was wir so gemacht haben . Und muss sagen so ganz untätig waren wir alle nicht . Wir haben in diesem Jahr echt viel erreicht . Nachdem das offizielle so vorbeiu war , haben wir alle gemütlich noch zusammen gesessen und was gegessen . Unsere Wirtsleuten von unserem Stammlokal haben uns Klösse , Rotkohl und zweierlei Schweinebraten gemacht . Es war sehr lecker . Als Dankeschön haben die Wirtsleute und die Bedienung auch von uns ein Present bekommen . Am späten Abend Abend war dann alles vorbei . Und die Feier vorbei .

 

Wir wünschen allen Mitgliedern ein Besinnliches und Ruhiges Weihnachtsfest und ein Guten Start in neue Jahr 2018

Das neue Jahr 2018 hat begonnen und die Karnevalszeit geht weiter . Wir sind natürlich auch wieder unterwegs gewesen und haben Befreundete Vereine besucht . Die Veranstaltungen waren alle sehr lustig und haben auch alle sehr viel Spass gemacht . Wir konnten auch wieder neue Kontakte knüpfen . Wir haben dann natürlich auch deren Veranstaltungen besucht . Dann kam unsere eigene Veranstaltung . Wir hatten alles an einem Tag . Sprich den Kinderkarneval am Nachmittag um 14:11 Uhr und useren ersten Dämmershoppen um !9:11 Uhr .Da unsere Steverhalle saniert wird mussten einige Vereine zusammen rücken . Das hatte alles super funktioniert . Zum einen aus eigenen Reihen und zum anderen hatten wir Hilfe von aussen . Wir hatten Hilfe unter anderem von dem Ökumenischen Jugendtreff Kubuz , von der Kleingartenanlge Senden , von der Agenda Senden , und auch unsere Freunde vom Karnevalsverein aus Bochum Hattigen waren dabei . Da natürlich ein ganz Herzliches Dankeschön . Ohne deren Hilfe hätten wir unseren Tag so nicht gestalten können . Am Nachmittag war die Halle wieder voll mit vielen verkleideten Kinder . Wir mussten sogar wieder die zweite Halle aufmachen . Durch das Programm führte unser 2.Vorsitzender Berni Lüttike mit Hilfe von Inka und Lena Prochnow . Das Programm war sehr vielfälltig . Es waren Tanzgruppen da , richtige Kinderprinzen und Kinderprinzessin die natürlich auch für den ein oder anderen ein Orden hatten , es wurden viel Süssigkeiten geschmissen . die Kinder die nicht geschminckt waren hatten die möglichkeit sich durch den Kubuz noch schmincken zu lassen . Der Höhepunkt an dem Nachmittag war aber der , das der  grosse Stadtprinz "Prinz Christian der erste da war und auch das Jugendstadtprinzenpaar "Leonie und Pascal aus Münster" . Auch sie hatten natürlich ihre Songs dabei den sie zum besten gaben und anschliessend hat auch er einige Orden auf der Bühne verteilt . Wie das fest der Kinder dann zum Ende war , gingen die Vorbereitungen los für den Dämmerschoppen . Noch deko auf die Tische und auch noch andere tische stellen und dann ging es an das grosse umziehen . damit wir ordentlich einmaschieren können . Auch am Abend war die Halle sehr gut besucht . Um 19:11 Uhr ging es dann los . wir Maschierten mit Roger ( einem Trompeter aus Münster ) und der Jugendtanzgarde Selm dann endlich ein . Die Stimmung war super . Auch hier führte der 2. Vorsitzender Berni Lütticke durch das Programm . Auch da hatte er Hilfe . Die er von der Hofnärrin Sabine Schramma und der Prinzessin Anja die erste hatte . Das Programm war sehr vielfälltig . So hatten wir Tanzgarden , Sänger , Sketsche . So das für alle was dabei war . Diesmal hatten wir auch ein Sänger und eine Sketschgruppe aus eigenen Reihen dabei . Es wurden aber auch hier wieder viele Orden verteilt und man hat auch einige bekommen .

Nach unserem Fest kam dann Altweiber . Das mussten wir natürlich bei und mit unserem Bürgermeister Sebastian Täger feiern . Somit sind wir das erste mal mit unserer Standdarte und mit unsrem Sänger Eckard Lotto ins Rathaus einmaschiert . Wir hatten geschunkelt , gelacht , gesungen und natürlich noch Orden verteilt . Was nicht fehlen durfte waren ein paar Erinnerungsfotos . Die wir dann auch gemacht haben . Als wir dann dort fertig waren , sind wir gemeinsam auf dem Bürgersteig mit unserer Standdarte und mit Musik zu Cafe Hartmann maschiert . Dort haben wir dann in Ruhe gefrühstückt und auch dort haben wir ein paar lieder zum besten gegeben . Am frühen Nachmittag sind wir dann alle aus ein ander gegangen . Allerdings haben sich die Sketschgruppe am Abend wieder getroffen , da wir ein Auftritt in Bochum Hattingen hatten . Unseren Abschluss haben wir dann alle bei unseren Freunden " Der Kg Grün Weiss Hamm Herringen " gemacht . Wir hatten alle super viel Spass ,Auch dort haben wir noch Orden verteilt und auch noch Orden bekommen . 

 

Was natürlich in der ganzen Zeit nicht zu vergessen ist , ist unser "Maskottchen Hasi " . Den wir auch auf allen Veranstaltungen mit hatten . Er hat jetzt auch ein Geschenk von unserem befreundeten Verein bekommen , er wurde neu eingekleidet .

 

Als Dankeschön für die Unterstützung in den 2 Jahren haben Hofnärrin Sabine und Prinzessin Anja den  gesamten Vorstand ,- Irmtraud König( Kleidersuche) ,- Ansgar Schramma ( Hundesitter ) ,-Gisela Schneider ( Allrounder ) und Marcel Prochnow ( ein jahr Adjudant ) zu einem Dankeschönfrühstück eingeladen . Dort sind wir nochmal die letzten 2 Jahre durchgegangen und hatten auch da mal wieder viel Spass und viel zu lachen gehabt . Und auch da durfte Hasi nicht fehlen ( Lach ) .

 

Ein ganz Liebes Dankeschön für diese letzten 2 Jahre , die wir als Hofnärrin und auch als Prinzessin verbringen durften . Und auch für das Vertrauen das ihr uns gegeben habt .

 

Wir wünschen der neuen Prinzessin und Hofnärrin oder auch Hofnarr genauso viel Spass , wie wir es auch hatten .

_________________________________________________________________________________

Bei einer Mitgliederversammlung wurde Karl - Heinz Taufmann als Präsident nicht mehr gewählt . Er hat aus Altersgründen aufgehört und wollte aufhören . Aber er steht mit Rat und Tat dem neuen Präsidenten zur Verfüngung . Die Mitglieder haben dann Anja Schneider zur Präsidentin des Vereins gewählt . Sie hat die Wahl auch angenommen .

Am 05 .05 und am 06.05.2018 hatten wir dann in Senden auch unser Maifest . Dort haben wir dann auch mit einem Stand gestanden . wir haben Kaffee und Kuchen verkauft und auch Reibekuchen mit Apfelmuss . das ist von der Gemeinde echt gut angenommen worden .

___________________________________________________________________________________

 

 

 

Wir hatten auch dieses Jahr wieder unsere Jahresfahrt . Diese Fahrt ging nach Bad Iburg . Dort wurde dann eine Landesgartenschau besucht und eine Schifffahrt gemacht . Die Fahrt war sehr schön und hatte Spass gemacht . Es war auch ein schnönes Wetter . Die neue Präsidentin war leider nicht mit .

___________________________________________________________________________________

Am 16 . Juni 2018 haben wir das erste mal einen Bunten Nachmittag für die Lebenshilfe in Senden veranstaltet . Sie brauchten mal nichts machen . Wir haben für alles gesorgt . Die Mitglieder haben Kuchen gebacken . Wir hatten ein kleines Programm zusammen gestellt . wir haben sie bedient . Programm technisch wurde getanzt , gesungen , und es wurde ein Sketsch vorgeführt . Aber auch die Lebenshilfe hat was schönes vorbereitet . Sie haben eine kleine Gruppe zusammengestellt und haben auch gesungen . Der Nachmittag ist so gut gelaufen das wir beschlossen haben das wir ein mal im Jahr für die Lebenshilfe einen Bumten Nachmittag machen wollen .

___________________________________________________________________________________

Natürlich hatten wir auch unser eigenes Sommerfest gehabt . Das war wieder super . Wir hatten besuch von anderen Vereinen . Ausserdem hatten wir wir viel Spass , mit Musik , Tanz , Sketsche , und natürlich mit Essen und Trinken . Leider hat es später so geregnet , so das wir leider abbrechen mussten .

___________________________________________________________________________________

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karnevalsverein Sendener Narren